Ein Kind geht an einem Holzzaun vorbei und lässt einen Stock über die Zaunlatten gleiten.

Traumreise als Ferienprojekt

Jugendliche erstellen Entspannungs-Hörspiel für Kinder

Viele Jugendeinrichtungen standen in diesem Sommer vor der großen Herausforderung, trotz der besonderen Bedingungen durch die Corona-Pandemie ein interessantes Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche auf die Beine zu stellen. Eine gute Idee hatte die inklusive OT Ohmstraße in Köln. Sie hat gemeinsam mit dem Netzwerk Inklusion mit Medien (NIMM!) ein Hörspielprojekt gestartet. NIMM! ist ein Angebot der LAG Lokale Medienarbeit NRW, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW.

Von Jugendliche mit und ohne Behinderung aufgenommen

Entstanden ist im Rahmen des Projekts eine Traumreise für Kinder – aufgenommen von sieben Jugendlichen mit und ohne Behinderung. „Die Reise zum geheimnisvollen Berg“ kann auf der Jugendplattform Inklusive Medienarbeit angehört werden.

Vor Ort und digital

Mit den Erfahrungen aus der Zeit der coronabedingten Schließungen war es möglich, das Projekt sowohl in der OT als auch digital durchzuführen. Geschrieben wurde die Traumreise zum Beispiel während eines Skype-Nachmittags, Mitarbeitende der OT nahmen aus dem Homeoffice teil und ein Teilnehmender schickte aus dem Urlaub an der Ostsee Meeresgeräusche als Tonspur.

 

Bild: ©Pezibear/Pixabay